Deutsche Wirtschaft und faire Löhne?

Auch 2017 entwickelte sich die deutsche Wirtschaft positiv. 2018 könnten nun auch die Löhne nachziehen.

Der erneute Boom

Entgegen der negativen Prognosen hat sich die Wirtschaft 2017 gut entwickelt - mit einem BIP-Wachstum von 2,3% und anhaltenden Exportrekorden. Die Prognosen für 2018 sind noch optimistischer mit ca. 2,5%. Auch auf dem Arbeitsmarkt kommt Freude auf, denn die Arbeitslosenquote sinkt und bleibt weiterhin auf einem Rekordtief. Auch hier sind die Prognosen positiv. Waren es 2017 noch 5,7% rechnet das Wirtschaftsforschungsinstitut RWI für 2018 mit 5,4% und 5,1% im darauffolgenden Jahr 2019.

Löhne und Tarifverhandlungen

Auch 2018 wird ein Verhandlungsjahr, denn Tarifverhandlungen stehen für 9,7 Millionen Arbeitnehmer an. 2017 stiegen die Tarifverdienste um 2,3%, doch real hatten Arbeitnehmer nur ein Mehr von 0,6% zur Verfügung, denn die Preise zogen um 1,7% an. Die Inflationsrate soll 2018 und 2019 sogar noch stärker steigen.

Während die Lohnsteigerungen bisher also relativ verhalten waren könnte die zunehmende Knappheit an Arbeitskräften die Verhandlungsposition von Gewerkschaften stärken. Die Bau-, Metall- und Elektrobranchen forderten nun bereits weitere 6% mehr Lohn. RWI verspricht bereits ein Plus von 4% des verfügbaren Einkommens, welches als privater Konsum die deutsche Wirtschaft weiter ankurbelt. Mit der goldenen Mitte von mindestens 3%-igen Lohnerhöhungen rechnet das Ifo-Institut für die 2 kommenden Jahre. Zusätzlich wird hier eine Effektiverdienst-Steigerung von 3,4% und 3,5% in 2018 und 2019 erwartet.

loading...