Gesetze und sexuelle Belästigung

Was sagt das internationale Arbeitsrecht über sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz?

Wie bereits erwähnt, Gesetze über sexuelle Belästigung unterscheiden sich von Land zu Land und sogar von Kultur zu Kultur. Dennoch, mehrere weltweite Arbeits- und Menschenrechtsorganisationen haben Konventionen, Resolutionen und politische Erklärungen zu diesem Thema entwickelt.

A. Die Internationale Arbeitsorganisation (IAO):

Die Gruppe der Arbeiternehmer der Internationalen Arbeitsorganisation (IAO) hat einen Vorschlag für einen neuen IAO-Standard (Konvention einhergehend mit einer Empfehlung) zu geschlechtsspezifischer Gewalt am Arbeitsplatz vorgelegt. Die IAO hat nun bekannt gegeben, dass eine Debatte für eine Konvention über sexuelle Belästigung und Gewalt am Arbeitsplatz auf der Tagesordnung im Jahr 2018 stehen wird. Zur Zeit behandelt die IAO sexuelle Belästigung in erster Linie als eine Form der Diskriminierung am Arbeitsplatz.

Die wichtigste IAO-Konvention, die Diskriminierung aufgrund des Geschlechts adressiert, ist Diskriminierung (Anstellung und Beruf) Konvention (No.111), welche im Jahr 1960 in Kraft getreten ist. Sie definiert Diskriminierung als "jegliche Unterscheidung, Ausschließung oder Bevorzugung auf der Grundlage des Geschlechts..., die Chancengleichheit oder gleiche Behandlung in der Arbeitswelt zunichte macht oder beeinträchtigt."

Diese Konvention geht nicht ausdrücklich auf sexuelle Belästigung ein, obwohl eine allgemeine Bemerkung von 2003 vermerkt, dass "sexuelle Belästigung eine Form der Diskriminierung aufgrund des Geschlechts ist und innerhalb der Anforderungen der Konvention angesprochen werden sollte.

B. Vereinte Nationen (VN)

Die Resolution 48/104 der Generalversammlung über die Erklärung über die Beseitigung der Gewalt gegen Frauen definiert Gewalt gegen Frauen, sodass diese sexuelle Belästigung einschließt, diese bei der Arbeit in Bildungseinrichtungen und anderswo verboten ist und fördert die Entwicklung von Straf-, Zivil- oder anderen administrativen Sanktionen, sowie präventive Ansätze um die Gewalt gegen Frauen zu beseitigen.

C. Regional - Afrika

Das Protokoll zur Afrikanischen Charta für Menschen- und Bürgerrechte über die Rechte von Frauen in Afrika verpflichtet die Vertragsstaaten geeignete Maßnahmen zu ergreifen, um:

Alle Formen der Diskriminierung von Frauen zu beseitigen und Chancengleichheit und gleichgestellten Zugang im Bereich der allgemeinen und beruflichen Bildung zu garantieren

Frauen vor allen Formen des Missbrauchs (einschließlich sexueller Belästigung) zu schützen

Transparenz bei der Einstellung, Beförderung und Entlassung von Frauen zu gewährleisten und sexuelle Belästigung in der Ausbildung und am Arbeitsplatz zu bekämpfen und bestrafen.

D. Regional - Europa

In der Charta der Grundrechte der Europäischen Union ist ausdrücklich das Recht der Freiheit von Diskriminierung aufgrund des Geschlechts verankert und Artikel 23 verpflichtet die Staaten die Gleichstellung von Männern und Frauen in allen Bereichen zu gewährleisten. Dieses Prinzip wurde durch mehrere Richtlinien, die sich mit sexueller Belästigung beschäftigen weiter ausgearbeitet. Diese Richtlinien verpflichten die Mitgliedstaaten dazu, einige Prinzipien in nationales Recht zu übernehmen, einschließlich der Ermutigung von Arbeitgebern Maßnahmen zu ergreifen, um alle Formen der Diskriminierung aufgrund des Geschlechts zu bekämpfen und Belästigung am Arbeitsplatz zu verhindern.

E. Was sind Beispiele für Gesetze über sexuelle Belästigung in verschiedenen Ländern?

Die Gesetze zu sexueller Belästigung unterscheiden sich von Land zu Land.

Klicken Sie hier, um zu sehen, wie die Arbeitsgesetze in den verschiedenen Ländern sind: Link zur globalen Weltkarte Arbeitsgesetze

Um zu sehen, was das Gesetz in Ihrem Land sagt klicken Sie hier: Link zu landesspezifischem Arbeitsgesetz-Abschnitt über sexuelle Belästigung

Was sagen Tarifrechte zu sexueller Belästigung am Arbeitsplatz?

Beispiele

Um Tarifrechte zu sexueller Belästigung zu vergleichen, klicken Sie hier: Link zu Tarifverträge

loading...